wachsende-Stuecklisten

Die wachsende Stückliste

Die komplette Stückliste führt alle Teile auf die in einer Maschine verbaut werden. Im Maschinen und Anlagenbau sind Auftragslaufzeiten von 6 Monaten oder länger üblich. Selten funktioniert es das du erst alles konstruiert und dann die Bestellungen auslöst. Meist müssen gleich nach Bestellung des Kunden die Langläufer bestell werden.

Generelles zur Stückliste Wikipedia LINK

Klassisches ERP System hat Probleme

Das Klassische System geht davon aus das alles fertig ist und der Einkauf dann die Teile anfragen kann. Die Stücklisten sind ins ERP eingepflegt und können bestellt werden.

Langläufer oder vorab benötigte Teile bestimmen die Lieferzeit und müssen frühestmöglich  definiert und  bestellt werden! Ohne Rücksicht auf Stücklisten und Baugruppen um am Ende nicht die Lieferzeit unnötig zu verlängern.

PS geht einen komplett anderen Weg

Man könnte sagen wir leben die wachsende Stückliste (wir nennen es Einkaufsliste). Es beginnt damit das PS eigentlich komplett ohne Stückliste auskommt. Jedes Projekt verfügt über eine Einkaufsliste damit werden alle Artikel Angefragt und dann entsprechend bestellt. Am Ende des Projektes ist die dadurch entstandene Liste die gewachsene Stückliste! Dieses vorgehen verfolgen wir seit 20Jahren. Schwachpunkt dieses Systems ist das wir bei wiederkehrenden Maschinen jedes mal wieder von vorne anfangen. Deswegen haben wir die Möglichkeit geschaffen Baugruppen zu erstellen und diese dann als ganzes in die Einkaufsliste ein zu fügen. So kann im Besten Fall die ganze Maschine mit einem Klick in die Einkaufsliste eingefügt und angefragt und bestellt werden. Der Vorteil ist das so das ganze gemischt werden kann es können sowohl Baugruppen als auch einzelne Komponenten die vielleicht doch speziell für das Projekt sind eingekauft werden.

Die Einkaufsliste (wachsende Stückliste)

Die Einkaufsliste oder man kann auch sagen die wachsende Stückliste. Wir nennen Sie in dem weiteren Verlauf des Textes Einkaufsliste.

leere mitwachsende Stückliste

Das oberer Beispiel zeigt die leere Liste am Anfang des Projektes.

wachsende Stückliste mit 2 Artikel

Das nächste Bild zeigt die Einkaufsliste 1x mit einem Artikel aus der Artikeldatenbank und einen Artikel frei eingefügt noch ohne Artikelnummer. Hier sieht man auch einen entscheidenden Vorteil der ProjektSoftware es können jeder Zeit Teile einem Projekt angefügt werden ohne das diese eine Artikelnummer benötigen. Dies kann später geändert werden. Du kannst immer aus einem freien Artikel ohne Artikel einen Artikel mit Artikelnummer machen.

Artikel refresh und Info

Durch Doppelklick auf die Artikelnummer kann jeder Zeit aus einer 0 was kein Artikel ist eine  Artikelnummer erzeugt werden. Auch kann der Artikel neu aus der Artikeldatenbank nachgeladen werden.

Speichern in der Einkaufsliste

Sehr wichtig ist auch die Funktion das alle Artikel zu dem Zeitpunkt eingefroren werden wenn sie in die Einkaufsliste eingefügt werden. Somit ist sichergestellt das du immer nachvollziehen kannst was die Teile damals gekostet haben. Gleichzeitig ergibt sich für die Artikel eine Preishistorie ohne das hierfür ein besonderer Pflegeaufwand nötig ist.

 

Interessiert? KONTAKT

 

 

No Comments

Post A Comment